Vereinsfuehrung

Verwendung moderner Kommunikation

E-Mail-Pflichtangaben

In der heutigen Kommunikation sind E-Mails nicht mehr wegzudenken. Auch die Vereine verwenden zur Abwicklung ihrer Angelegenheiten E-Mails.

In bestimmten Gesetzen, unter anderem im GmbH-Gesetz, finden sich Regelungen zu den Pflichtangaben, die sich auf Geschäftsbriefen befinden müssen. Diese Regelungen sind auch auf E-Mails anzuwenden. Das ist seit Januar 2007 auch durch das Gesetz über elektronische Handelsregister und Genossenschaftsregister sowie das Unternehmensregister (EHUG) klargestellt worden. Durch die Pflichtangaben auf Geschäftsbriefen und E-Mails sollen für mögliche Vertragspartner grundlegende Informationen über den Geschäftspartner transparent gehalten werden [Lehmann, Meents, Handbuch des Fachanwalts Informationstechnologierecht, Kapitel 13].

Für den Verein gibt es zwar keine diesen Gesetzen entsprechenden Bestimmungen, aber trotzdem werden diese Regelungen zu den Pflichtangaben in E-Mails und auf Geschäftsbriefen entsprechend auch auf den Verein angewandt. Außerdem bestimmt auch die Dienstleistungs-Informationspflichten-Verordnung, dass dem Vertragspartner bestimmte Informationen zur Verfügung gestellt werden.

Vor diesem Hintergrund müssen sich in den E-Mails des Vereins, aber auch auf seinen Geschäftsbriefen, folgende Angaben wiederfinden:

  • die Rechtsform des Vereins,

  • der Sitz des Vereins,

  • das zuständige Registergericht und die Nummer unter der der Verein im Vereinsregister geführt wird,

  • Vor- und Nachnamen der gesamten Vorstandsmitglieder.

Beispielsweise könnten die Pflichtangaben in den E-Mails oder auf den Geschäftsbriefen des Vereins wie folgt dargestellt werden:

Mustermann Verein e.V.

Vereinssitz: Musterstraße 1, 22222 Musterhausen

Vertreten durch den Vorstand: David Mustermann, Ulrike Mannmuster

Eingetragen beim Amtsgericht Musterhausen unter der Nummer VR 1234

Mit dem Inhaltsverzeichnis direkt zum passenden Thema springen!

Die Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union (DSGVO) und das neue Bundesdatenschutzgesetz.

15 wichtige Fragen zum Datenschutz!

Haben Sie Fragen?

Wenn Sie spezielle Fragen für Ihren Sportverein dazu haben, wenden Sie sich direkt an unsere Serviceangebote:

Ihre Frage an uns – nutzen Sie das Formular!

Antrag auf eine Vereinsberatung: Unsere Experten besuchen Sie vor Ort. 

Weitere Informationen zum Download:

vom LSB Niedersachsen

Die aktuellen Qualifizierungsgelegenheiten finden Sie hier!